„Burned Out“: Kabarett mit Gerhar …

„Burned Out“: Kabarett mit Gerhar …

Bereits zum zweiten Mal begeisterte Kabarettist Gerhard Gradinger im SKYLEVEL 21 das Publikum. „Burned Out“ heißt sein neues Programm, das er am 10. Oktober vor vollem Haus in Retz präsentierte. Damit konnte er etliche Gradinger-Fans, die schon bei seinem letzten Programm „Die drei V´s“ mit dabei waren und zahlreiche neue Besucher wieder von Anfang an für sich gewinnen. Denn mit seinen amüsanten Erzählungen rund um Beziehung, Arbeit und Gesellschaft traf er sichtlich den Nerv des Publikums, das sich in vielen seiner Gags wiederzuerkennen schien und definitiv noch lange nicht genug von Gerhard Gradinger hat. Zum Abschied hieß es nämlich selbstverständlich: „Bis zum nächsten Mal“. Dann wird er allerdings gemeinsam mit Kabarett-Partnerin Lisa Schmid als Duo auf der Bühne stehen. Die Premiere ist für nächsten Herbst geplant.

Eine Veranstaltung des Vereins „Kleinkunst im Retzer Land“ mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Donau-Weinland.

Impro-Show mit JUMPERS RELOADED – 18. A …

Impro-Show mit JUMPERS RELOADED – 18. A …

Höchst gespannt und teilweise ein bisschen verunsichert betrat das Publikum am 18. April das SKYLEVEL 21. Man wusste nicht so recht was einen bei einer Impro-Show erwarten wird. Umso überwältigter waren die Besucher deshalb zwei Stunden später. Erstmals in der Geschichte des SKYLEVEL 21 wollte auch nach der Zugabe und dem Abgang der Schauspieler noch niemand so richtig aufstehen und nach Hause gehen. Man erhoffte sich noch mehr.
Denn die fünf Künstler der St. Pöltner Impro-Gruppe Jumpers Reloaded gaben  alles auf der Bühne. Die Besucher entschieden durch Zuruf, was sie sehen wollten. Sie bestimmten Zeit und Schauplatz einer Szene und sofort mussten die Schauspieler loslegen und spielen. So entstanden Szenen, die etwa im Retzer Keller, dem Weltall, oder der Thaya (samt Wassermann) spielten. Auch Klavier und Ukulele wurden dazu eingesetzt, spontan wurden Lieder komponiert und Texte entwickelt und gesungen.
Angeheizt durch die gute Stimmung und die zahlreichen Lacher hüpften und tanzten die Schauspieler voller Energie auf der Bühne und waren im Nachhinein selbst begeistert, wie gut das Retzer Publikum mitgemacht hat und welch tolle Show dadurch entstanden ist, obwohl es für die meisten der erste Kontakt mit Improtheater war. Und entgegen der Angst vieler, wurde niemand aus dem Publikum auf die Bühne geholt. Wer nicht wollte, musste nicht einmal Ideen beisteuern, man konnte sich auch einfach von den Einfällen der anderen und den Impro-Künsten der Schauspieler unterhalten lassen.
Es war also für alle ein Erlebnis, das nach einer Wiederholung verlangt!

Eine Veranstaltung des Vereins „Kleinkunst im Retzer Land“ mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Donau-Weinland.

„Viki und die starken Männer“ &# …

„Viki und die starken Männer“ &# …

Auch die dritte und vierte Vorstellung von Viktoria Weiners erstem Programm „Viki und die starken Männer“ im März 2015 waren ein großer Erfolg. Nach der Premiere, die im Oktober im SKYLEVEL 21 stattgefunden hat, wurden wegen der großen Nachfrage nun zwei weitere Vorstellungen aufgeführt. Und auch jetzt war das Publikum wieder vollauf begeistert von der quirligen Watzelsdorferin.

Jetzt wird Viktoria Weiner im Juni ihr Musical-Studium mit einer Diplom-Show abschließen und ab August geht es für sie ein halbes Jahr auf ein Kreuzfahrschiff in Richtung Kanarischer Inseln. Dort wird sie für ein tolles Abendprogramm sorgen und tagsüber vielleicht etwas Zeit haben, um sich eine Fortsetzung für Viki und ihre Männer-Geschichten zu überlegen. Wir sind jedenfalls schon sehr gespannt, wie es weitergehen wird!

Einige Fotos von Viki auf der Suche nach dem Mr. Right gibt es hier:

IMG_4252 IMG_4271 IMG_4273 IMG_4279 IMG_4282 IMG_4285 IMG_4286 IMG_4290

Wie findet man den perfekten Mann? Oder gibt es ihn vielleicht gar nicht? Viki, die Hauptfigur in Viktoria Weiners musikalischer Komödie dachte ihn in ihrem ersten Mann Novotny bereits gefunden zu haben. Er war zwar nicht so schön, aber was solls, das war damals eben so. Mit der Zeit und nach drei Kindern kam die Ernüchterung in Form der lieben Verwandtschaft des Angetrauten – und die Scheidung.

Nun ist sie wieder auf der Suche nach ihrem Traummann und dabei schon um einige Erfahrungen und Fehlgriffe reicher. Aber woran liegt es? Wirkt ihr untrainierter Körper etwa nicht ganz so anziehend? Mangelt es ihr an Intelligenz? Die Bibliothek soll da helfen und wirklich: dort trifft sie auf Robert und kurz darauf auf Jürgen. Aber bis Viki sich entschieden hat sind beide schon wieder weg. Vergeben. Schwul. Und wer bleibt? Oder liegt das Problem daran, dass sie noch immer Gefühle für Novotny hat?

Mit Viki hat Viktoria Weiner eine charmante Kunstfigur geschaffen, die in der Blüte ihres Lebens, aber immer noch auf der Suche nach der wahren Liebe ist. Reich an Erfahrungen, aber bisher leider wenig erfolgreich ist sie dennoch höchst motiviert auch noch ihren passenden Deckel zu finden.
Eine humorvolle musikalische Komödie mit vielen Chansons und Auszügen aus Schlagern und Wiener Liedern wartet auf das Publikum.

Viktoria Weiner ist 23 Jahre alt und stammt aus Watzelsdorf. Derzeit arbeitet sie als Kindergarten- und Hortpädagogin und studiert Musical in Wien. Sie wirkte bereits bei zahlreichen musikalischen Veranstaltungen mit, hat derzeit mit zwei Kolleginnen eine eigene Hochzeitsband, war Sängerin der Band Styless und ist auch auf der Bühne des TWW in Guntersdorf zu sehen. „Viki und die starken Männer“ ist ihr erstes Soloprogramm. Am Klavier begleitet sie Masaaki Saito.

Fotos der Premiere finden Sie hier.

Eine Veranstaltung des Vereins „Musica Retzer Land“ mit freundlicher Unterstützung der Raiffeisenkasse Retz-Pulkautal.

 
 
© 2013 Skylevel 21 - All Rights Reserved