Justizminister BRANDSTETTER zu Gast bei den 1. Retzer Justizgesprächen

Justizminister BRANDSTETTER zu Gast bei den 1. Retzer Justizgesprächen

Retzer Justizgespräche 2016
„Erwachsenenschutz statt Sachwalterschaft: Mehr Selbstbestimmung, weniger Bevormundung“

Wir möchten uns bei allen Vortragenden und Teilnehmern der ersten Retzer Justizgespräche bedanken! Es waren zwei wirklich konstruktive Tage, an denen das neue Erwachsenenschutzgesetz von allen Seiten beleuchtet wurde und Vertreter aus unterschiedlichen Bereichen zu Wort kamen. Interessante Punkte wurden angesprochen und relevante Fragen diskutiert.
Die Vorträge werden demnächst in einer eigenen Publikation veröffentlicht, über deren Erscheinen wir hier informieren werden.

Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächsten Retzer Justizgespräche. Sie wollen regelmäßig eine Plattform bilden, um ein aktuelles juristisches Thema mit Bedeutung für breitere Bevölkerungskreise mit den betroffenen Experten ausführlich zu diskutieren und dadurch einen Beitrag zu praxistauglichen Lösungen bieten. Ich bin überzeugt, dass gerade Retz und das Retzer Land mit seiner Gelassenheit und dem herrlichen Wein dafür eine hervorragende Bühne bietet.

Verein „Retzer Justizgespräche“
Mag. Heribert Donnerbauer, e.h.
Obmann

 

Vortragende:

Sektionschef Hon.-Prof. Dr. Georg Kathrein, BMJ: „Das neue Erwachsenenschutzgesetz – Grundzüge und Begutachtungsergebnisse“

Mag. Michaela Steinacker, Abg. z. Nationalrat, Vorsitzende des parlamentarischen Justizausschusses, Justizsprecherin der ÖVP: „Ein wichtiger Schritt zu mehr Selbstbestimmung – weitere parlamentarische Schritte“

Dr. Wolfgang Brandstetter, Bundesminister für Justiz: „Ein Meilenstein der österreichischen Erwachsenenfürsorge – Eine Lanze für das neue Erwachsenenschutzrecht“

Dr. Gertrude Brinek, Volksanwältin: „Sachwalterschaft aus der Sicht der Betroffenen – Die Wahrnehmungen der Volksanwaltschaft“

Dr. Peter Schlaffer, Geschäftsführer VertretungsNetz: „Von der Sachwalterschaft zur Erwachsenenvertretung“

Dr. Erhard Neubauer, Richter am Bezirksgericht Hollabrunn: „Sachwalterschaft aus der Praxis – häufige Probleme mit der aktuellen Regelung“

Dr. Eric Heinke, Rechtsanwalt in Wien: „Welche Aufgaben kann/soll der Rechtsanwalt erfüllen?“

Mag. Andreas Tschugguel, Notariatskandidat: „Selbstbestimmung und Sachwalterschaft – Ein Widerspruch?“

 

Medienberichte:

NÖNHL43-2016       BezirksblaetterHL27.28.Okt.2016BezirksblaetterHL3.4.Nov.2016_kopie

NÖN Hollabrunn, Woche 43/2016      Bezirksblätter Hollabrunn, 27./28. Oktober 2016

BezirksblaetterHL3.4.Nov.2016

Bezirksblätter Hollabrunn, 3./4. November 2016

Bericht auf www.volksanwaltschaft.gv.at

NÖNHL43-2016

NÖNHL43-2016NÖNHL43-2016notar_at--Logo_RechtsanwälteVB_10_4CLogo_RetzerLand

 

 

 

Über uns

Abwechslung gibt dem Leben Reiz. In diesem Sinne soll auch unser SKYLEVEL 21 ständig wandelbar bleiben und flexibel für alle Anforderungen sein.
An einem Tag findet eine Tagung statt, am nächsten ein Kabarett, ein Workshop, eine Modenschau oder eine Vernissage.
In welche Richtung auch immer ihre Ideen gehen, wir freuen uns darauf und werden uns bemühen sie gemeinsam mit Ihnen bestmöglich umzusetzen.
Genau Ihr Projekt ist uns wichtig und darauf konzentrieren wir unsere gesamte Arbeitskraft.
Denn für uns steht unser SKYLEVEL 21 im Mittelpunkt, deshalb stellen wir Ihnen das gesamte Dachgeschoss samt unserem Know-How und unserer Kreativität zur Verfügung.

SKYLEVEL 21

© 2013 Skylevel 21 - All Rights Reserved
});